Installation ownCloud auf SBS 2011

3 minutes, 71 seconds

Diese Anleitung befasst sich mit der Installation des ownCloud Server 6.x auf einen SBS 2011. Als Webserver wird der vorhandene IIS mit PHP und einer MySQL Datenbankserver eingesetzt.

Systemumgebung

  • OS: Small Busines Server 2011
  • ownCloud: 6.0.4
  • PHP: 5.4.9
  • MYSQL: 5.1

Vorbereitungen

Sicherheitsgruppen anlegen

  • Name: PHP_USRS

img_001.png

Im „Active-Directory Computer und Benutzer“ IIS Benutzer für ownCloud Dienst anlegen:

  • Login Name: iis_owncloud
  • Passwort:
  • Gruppen:PHP_USRS
  • Passwort läuft nie ab: Ja
  • Kann Passwort ändern: Nein

img_002

Installation benötigter Pakete

Die meisten Packete können mit Hilfe des Web Plattform Installer (WPI) von Microsoft installiert werden. nach der Installation des WPI wird dieser gestartet und die folgenden Packete zur Installation ausgewählt.

  • PHP 5.4.9 (English)
  • MySQL Windows 5.1 (Englisch)

Abhängige Packete werden dabei automatisch zur Installation ausgewählt.

img_003.png

Die Installation der Packete benötigt einen Neustart. Nach diesem werden die restlichen Packte
automatisch weiter installiert und abgeschlossen.

img_004.png

Komponeten Einrichtung

IIS

Im IIS Manger, unter SERVER->MIME-Typ->Hinzufügen, wird eine neuer Typ für SVG-Images wie im nachfolgenden Bild angelegt.

img_005.png

Als nächstes müssen für den WebDAV Zugriff von ownCloud, die Verben: PUT, COPY, DELETE, HEAD usw. im IIS-Manger unter
Server->Sites->Default Web Site->Handlerzuordnung->PHP54_via_FastCGI zugelassen wie im nachfolgenden Bild zugelassen werden.

img_006.png

Beim Bestätigen der Änderung wird eine Warnung über dem Pfad zur php-cgi.exe ausgegeben, weil ein Leerzeichen im Pfad vorhanden ist. Ist dieses der Fall, dann muss der Pfad noch in Anführungszeichen gesetzt werden.

Da ownCloud seinen eigenen WebDAV Manager mitbringt, muss noch das WebDAV-Modul vom IIS unter: SERVER->Sites->Default web Site->Module gelöscht werden. In der angezeigten Liste nach „WebDAVModule“ suchen und löschen.

img_007.png

Unter SERVER->Sites->Default WebSite->Anforderungsfilterung->Featureeinstellunge bearbeiten wird die max. zulässige Inhaltslänge wie im nachfolgenden Bild dargestellt auf den Wert 1073741826 gestzt.

img_009.png

Als nächstes, wird ein neuer Anwendungspool unter SERVR->Anwendungspool mit den folgenden Werten angelegt:

 Name: ownCloud
 .NET Framework-Version: Kein verwalteter Code
 Verwalteter Piplinemodus: Integreiert

Nachdem der Pool angelegt wurde, muss unter „Anwendungspoolstandartwerte festlegen“ geprüft werden, das bei „.NET Framwork-version“ auch wirklich „Kein verwalteter Code“ steht. Weiterhin wird unter „Identität“ der Benutzer: iis_owncloud, wie im nachfolgenden Bild ersichtlich, eingetragen.

img_010.png

PHP

Als nächstes werden die Up- und Down-Load Grenzen im IIS-Manager unter SERVER->Sites->Default Web Site->PHP Manager->Setze die Laufzeitgrenzen wie folgt angepasst.

img_008.png

Als nächstes werden die „Default Pfade“ für Logs, Sessions und Temp der PHP-Anwendung geändert. Hiezu werden unter C: die folgenden Pfade neue angelegt:

  c:\phpvars\logs
  c:\phpvars\temp
  c:\phpvars\sessions

Auf den Ordner „c:\phpvars“ und aller Unterordnern muss der Gruppe: PHP_USRS das Recht für Lesen und Schreiben gewährt werden.
Im IIS-Manger müssen unter: SERVER->PHP Manager->Alle Einstellungen verwalten die folgenden Werte wie folgt angepasst werden:


 session.save_path = "c:\phpvars\sessions"
 upload_tmp_dir = "c:\phpvars\temp"
 error_log = "c:\phpvar\logs\PHP54_errors.log"

Zum Abschluss wird noch in der die Erweiterung „Fileinfo“ durch das Hinzufügen des folgenden Eintrages am Ende der php.ini hinzugefügt.

extension=php_fileinfo.dll

MySQL

Zum Anlegen eines neuen Benutzer und einer Datenbank starte den „MySQL Command Line Client“ und gebe die folgenden SQL-Befehele aus:

CREATE USER 'owncloud'@'localhost' IDENTIFIED BY '';
GRANT USAGE ON * . * TO 'owncloud'@'localhost' IDENTIFIED BY '';
CREATE DATABASE IF NOT EXISTS owncloud;
GRANT ALL PRIVILEGES ON owncloud . * TO 'owncloud'@'localhost';

Installation ownCloud

Nachdem alle Vorarbeiten abgeschlossen sind, kann das ownCloud Paket heruntergeladen und in das Verzeichnis „c:\owncloud“ entpackt werden.

Auf diesen Ordner und alle seine Unterordner muss der Benutzer: „iis_owncloud“ die Rechte für Lesen und schreiben besitzen.

Im IIS-Manager unter „SERVER->Sites->Default Web Site“ wird eine neue „Anwendung“ wie im nachfolgdenden Bild dargestellt, hinzugefügt.

img_011.png

Bei „Verbinden als“ muss der Benutzer „iis_owncloud“ eingetragen werden.

Abschließend kann die Website „https://remote.domain.tld/owncloud“ aufgerufen und der Setup Wizzard mit den zuvor festgelegten Benutzerdaten für MySQL abgeschloseen werden. Nach erfolgreichen Abschluss ist der ownCloud Service einsetzbar.

Bildquellen

Previous Next